Bis auf weiteres kein Vereinsbetrieb mehr!

Mit Stand 24. November gilt in Bayern die 15. Bayerische Infektionsschutzverordnung. Gemäß den Informationen des BSSB gilt damit für den Sportbetrieb 2Gplus was bedeutet, dass man nicht nur geimpft bzw. genesen sein muss sondern auch einen negativen Test vorweisen muss der nicht älter als 24 Stunden (PCR 48 Stunden) ist. Nach einer Umfrage bei unseren aktiven Schützen müssen wir feststellen, dass die Mehrheit dann eher auf die Teilnahme am Schießbetrieb verzichtet als sich jedesmal testen zu lassen. Darum haben wir uns schweren Herzens entschlossen den Vereinsbetrieb vorerst ruhen zu lassen.

Wir wissen leider auch nicht, wann sich die Situation normalisieren wird, befürchten aber mittlerweile das Schlimmste für die kommenden Wochen. Auch unsere Pläne für das nächste Jahr sind aktuell eher Wunschdenken. Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden, dass sie gesund durch die über uns hereinbrechende 4. Welle kommen und der künftigen Bundesregierung die Entschlusskraft das zu tun, was notwendig und geboten ist um diese Pandemie einzudämmen.

Neuigkeiten werden wie gewohnt hier veröffentlicht werden, wenn wir wieder halbwegs klar sehen bezüglich der Jahreshauptversammlung 2022 wird es auch ein Rundschreiben an alle Mitglieder geben.