Ernst Levi (1941-2020)

Unser langjähriger Schützenkamerad Ernst Levi wurde von seinen Leiden erlöst. Ernst Levi kam 1971 in unseren Verein und bekleidete diverse Ämter, angefangen vom Beisitzer bis hin zum 1. Schützenmeister. Das Schützenmeisteramt hatte er erstmals von 1974-1975 inne, dann wieder von 1987-1990. Zu seinem Weg in unserem Verein zählten auch Posten wie Schriftführer, Kleinkaliber-Referent, Sportpistolen-Referent und sogar Damenleiter im Jahr 1986. Von 2001 bis 2009 widmete er sich mit vollem Eifer der Jugendarbeit im Verein und betreute unsere Nachwuchstalente. Auch nach seinem Ausscheiden als aktiver Funktionär stand er dem Verein dann noch von 2011 bis 2015 als Kassenprüfer zur Verfügung, ein Amt das er ebenfalls mit Leidenschaft ausübte bis es ihm sein Gesundheitszustand nicht mehr erlaubte. Ernst Levi war immer ein begeisterter Sportschütze der auch solange es für ihn möglich war aktiv am Sportbetrieb teilnahm und auch sehr viel seiner Zeit für die Belange des Vereins und des Schießsportes im allgemeinen aufwendete. Wir werden sein Andenken in Ehren halten. 

Ernst Levi (Schützenkönig 2012)

Johann Hitzler (1934 – 2020)

Diese trauerWoche ist unser langjähriges Mitglied Johann Hitzler im Alter von 86 Jahren verstorben. Johann Hitzler kam 1987 in unseren Verein, auf der Suche nach einer Sportart die er nach einer schweren Erkrankung noch ausüben konnte. Das Sportschießen war für ihn dann für viele Jahre eine Herzensangelegenheit die er mit großem Eifer und großem Erfolg ausübte. Er wurde mehrfach Schützenkönig und nahm für unseren Verein auch an weiterführenden Meisterschaften bis hin zur Deutschen Meisterschaft teil. Die Vereinsmitglieder schätzten ihn als freundlichen Mitmenschen der auch gerne mal mithalf wenn es was zu tun gab.

Vereinsheim bleibt weiter geschlossen (Update)

Bislang gibt es leider keine Lockerung bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus. Die städtischen Sportanlagen bleiben bis mindestens zum 3. Mai 2020 geschlossen und auch unser Vereinsheim bleibt erst mal zu. Neuigkeiten zur Situation werden hier veröffentlicht werden, wenn es etwas Neues zu berichten gibt.

Update 1. Mai 2020: Die Stadt hat uns mitgeteilt, dass die Sportstätten noch bis mindestens 10. Mai geschlossen bleiben.

Königsfeier verschoben, Osterfeier abgesagt

Auch wenn unser Verein bislang keinen bestätigten Fall von Corona Virus in unserem Verein haben, so sind wir uns doch unserer Verantwortung, gerade gegenüber unseren ältern Mitgliedern die zur Risikogruppe gehören bewusst. Wir haben daher gerade folgende Maßnahmen beschlossen:

Die für den 28. März geplante Königsfeier wird auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Die Entwicklung der Pandemie in den nächsten Wochen kann auch von uns nicht vorhergesehen werden, daher können wir zum aktuellen Zeitpunkt keinen Termin planen.

Das Osterschießen welches am 13. März beginnt, sowie die Osterfeier am 10. April entfällt in diesem Jahr ersatzlos.

Ausschußsitzungen finden erst wieder statt nachdem sich die Situation normalisiert hat.

Der normale Schießbetrieb läuft bis auf weiteres noch weiter, sollte die Entwicklung aber wie in anderen Ländern voranschreiten ist auch hier mit Schließung von Gaststätten und Sportstätten zu rechnen.

Wir hoffen, dass alle Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen haben und wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden, dass sie möglichst unbeschadet durch diese Krise kommen.

Beitragsabbuchung am 6. März

Gerade eben habe ich die Datei mit den Lastschriften zur Bank hochgeladen. Die Beiträge für 2017 werden dann am 6. März abgebucht. Wer im Vereinsheim einen Spind gemietet hat, für den wird die Spindmiete zusammen mit den Beiträgen abgebucht. Das erspart unseren Kassierern eine Menge Arbeit.

Günter Müller (1942-2014)

trauerMit großer Bestürzung müssen wir den Tod unserers Vereinskameraden Günter Müller hinnehmen, der seit 1977 unserem Verein angehörte. Günter war immer für den Verein da, hat jahrelang Ämter im Verein bekleidet und auch als Rentner noch geholfen, wo er konnte. Auch beim Bau des Vereinsheimes vor mittlerweile 32 Jahren hat er seine Freizeit auf der Baustelle verbracht und hat jede Arbeit die zu tun war gemacht. Günter war auch ein sehr geselliger Vereinskamerad der uns mit vielen lustigen Geschichten aus der Zeit als er noch selbst aktiver Schütze war zum Lachen brachte. Noch kurz vor der Sommerpause haben wir beim Grillabend gescherzt und heute erreicht uns die Nachricht, dass er wohl an einem Herzinfarkt verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seiner Familie, die einen stets freundlichen und zuverlässigen Menschen verloren haben.