Neues Formular für Aufnahmeanträge

Da zum 1. Februar 2014 nur noch ein Bankeinzug im SEPA-Verfahren mit IBAN und SWIFT-BIC möglich ist wurde nun das Formular „Aufnahmeantrag“ auf das neue Datenformat umgestellt. Zudem ist der Aufnahmeantrag nun als PDF-Formular abgelegt, d.h. er kann von einem geeigneten PDF-Anzeigeprogramm auch ausgefüllt und ausgedruckt werden.

Den neuen Aufnahmeantrag gibt es im Download-Bereich oder hier:

  Aufnahmeantrag (132,9 KiB, 2.952 hits)

 

Vatertagsschießen am 05.05.2005

Vatertagsschießen am 05.05.2005

Am 5. Mai fand wieder das traditionelle Vatertagsschießen in unserem Vereinsheim statt. Geschossen wurde auf dem Sportpistolenstand und es traten Schützen des Vereins Altstadt Augsburg e.V. gegen die Schützen der Thomas-Schützen an. Die Altstadt-Schützen sind langjährige Mieter des Sportpistolenstandes und am Vatertag wird in einem kleinen Vergleichsschießen ein Wanderpokal herausgeschossen.

Obwohl die Gäste von den Altstad-Schützen mit sehr wenig Mannschaftsstärke antraten half die zahlenmäßige Überlegenheit den Thomas-Schützen nichts. Sieger des Vergleichsschießens wurde Wilko Westphal von den Altstadt-Schützen mit einem 522,5 Teiler, gefolgt von Robert Scheller von den Thomas-Schützen der einen 542,4 Teiler erzielte. Dritter wurde Werner Gintzel von den Altstadt-Schützen mit einem 542,8 Teiler.

Jahreshauptversammlung am 29.01.2005

Am 29. Januar 2005 fand die Jahreshauptversammlung statt. Zur Jahreshauptversmamlung fanden sich 36 stimmberechtigte Mitglieder ein. Schützenmeister Rainer König brachte einen Jahresrückblick auf 2004 und stellte die aktuellen Mitgliederzahlen vor. So hat der Verein aktuell 100 Mitglieder wovon 23 weiblich sind. Auch die Schützenjugend ist stark vertreten. In 2004 wurden einige Großprojekte wie die Modernisierung der Lüftungsanlage im Sportpistolenstand oder die Renovierung des Jugendraumes im Keller durchgeführt. In seinem Ausblick auf die Zukunftsplanung erwähnte Rainer König, daß nun auch Planungen für die Renovierung des Schießstandes im Erdgeschoß und des Aufenthaltsraumes gemacht werden sollen.

Brigitte Durner brachte den Bericht der Schriftführerin in dem sie nochmals darauf hinwies, daß Adress- und Kontoänderungen doch dem Verein mitgeteilt werdenn sollen. Danach gab Inge Groß im Bericht der Kassierer einen Überblick über die aktuelle Situation des Vereins. Es folgte der Sportbericht von Sportleiter Josef Hummel, der in diesem Jahr kurz und knapp ausfiel, für interessierte stellte Josef Hummel allerdings 2 Aktenordner mit allen Informationen zur Verfügung. Abschließend folgte der Bereicht von Jugendleiter Ernst Levi, der besonders das Engagement bei der Renovierung des Jugendraumes lobt. Damenleiterin Karin Westermeier lobte in ihrem Bericht besonders, daß der von den Damen durchgeführte Putzdienst reibunglos klappt.

Im Bericht der Revisoren lobte Roswitha Ruißing die tadellose Buchführung der Vereinsbücher und beantragte die Entlastung von Vorstandschaft und Ausschuß die von der Versammlung angenommen wurde. Danach nahm man das gemeinsame Abendessen ein, das diesemal von einem Vereinsmitglied welches allerdings ungenannt bleiben möchte gestiftet wurde.

Als nächstes wurden Vorstandschaft und Ausschuß neu gewählt. Nach den Wahlen wies Schützenmeister Rainer König noch auf die anstehenden Termine hin. Von Josef Hummel wurde angeregt, den Posten der Damenleiterin aus der Satzung zu streichen, was aber bei der Versammlung auf Ablehnung stieß. Jedoch bewirkte der Vorschlag, daß Peter Lischka spontan erklärte im nächsten Jahr für den Posten des Damenleiters zu kandidieren. Helmut Köhler wollte wissen, wann denn die Installation des Heizaggregates bei der neuen Lüftungsanlage abgeschlossen sei, denn aktuell ist es am Sportpistolenstand leider sehr kalt. Die Vorstandschaft versicherte, daß alles Menschenmögliche getan wird, allerdings haben alle Ausschußmitglieder auch Beruf und Privatleben die die Zeit die der einzelne für den Verein aufbrigen kann doch stark eingrenzen.

Der Schützenmeister Rainer König schloß die Versammlung gegen 21:40 Uhr.

Jahresmeister-Siegerehrung am 16.10.2004

Am 16.10.2004 fand die Ehrung der Jahresmeister statt. Hier erhielten alle Schützen, die die erforderliche Serienzahl in ihren jeweiligen Disziplinen abgeschossen hatten eine Urkunde. Die Schützenjugend erhielt zudem als kleinen Ansporn Zinnbecher für ihre Leistungen überreicht.

Luftgewehr 1

1. Platz Robert Patalewski 7772 Ringe
2. Platz Karin Westermeier 7668 Ringe
3. Platz Robert Schneider 7588 Ringe
4. Platz Johann Westermeier 7340 Ringe

Luftgewehr 2

1. Platz Manfred Huber 7138 Ringe
2. Platz Dieter Hundt 6983 Ringe
3. Platz Martha Sybille Lischka 6841 Ringe
4. Platz Inge Groß 6760 Ringe
5. Platz Angelika Geßler 6606 Ringe

Luftgewehr Jugend

1. Platz Daniela Westermeier 7073 Ringe
2. Platz Cindy Sheldon 6880 Ringe
3. Platz Stefan Eder 5547 Ringe
4. Platz Dominik Lechner 5187 Ringe

KK-Liegend

1. Platz Johann Westermeier 5833 Ringe
2. Platz Robert Schneider 5754 Ringe
3. Platz Gabriele Sheldon 5546 Ringe
4. Platz Brigitte Durner 5541 Ringe
5. Platz Josef Ebner 5514 Ringe
6. Platz Ernst Levi 5511 Ringe
7. Platz Martha Sybille Lischka 5498 Ringe

Luftpistole 1

1. Platz Heinz Ruißing 7352 Ringe
2. Platz Peter Stadler 7291 Ringe
3. Platz Ralph Sauer 7216 Ringe
4. Platz Johann Mirbeth 7122 Ringe
5. Platz Robert Scheller 7050 Ringe
6. Platz Waltraud Hertle 7035 Ringe

Luftpistole 2

1. Platz Jürgen Thronberens 6990 Ringe
2. Platz Walter Groß 6880 Ringe
3. Platz Gerd Hertle 6846 Ringe
4. Platz Johann Hitzler 6756 Ringe
5. Platz Peter Aust 6597 Ringe
6. Platz Peter Lischka 5985 Ringe

Sportpistole 1

1. Platz Johann Mirbeth 5378 Ringe
2. Platz Klaus-Dieter Fischer 5366 Ringe
3. Platz Robert Scheller 5323 Ringe
4. Platz Josef Hummel 5133 Ringe

Sportpistole 2

1. Platz Ralph Sauer 5299 Ringe
2. Platz Waltraud Hertle 5043 Ringe
3. Platz Gerd Hertle 4979 Ringe
4. Platz Walter Freymadl 4974 Ringe
5. Platz Walter Groß 4963 Ringe
6. Platz Wolfgang Tilscher 4868 Ringe
7. Platz Jürgen Thronberens 4831 Ringe

Großkaliber A

1. Platz Heinz Ruißing 2703 Ringe

Großkaliber Zentralfeuer

1. Platz Klaus-Dieter Fischer (.357 mag.) 3705 Ringe
2. Platz Klaus-Dieter Fischer (.45 ACP) 3665 Ringe
3. Platz Johann Hitzler (.357 mag.) 3602 Ringe
4. Platz Henry Jaime (.45 ACP) 3598 Ringe
5. Platz Walter Groß (9 mm) 3577 Ringe
6. Platz Josef Hummel (.357 mag.) 3494 Ringe
7. Platz Gerd Hertle (.45 ACP) 3442 Ringe
8. Platz Robert Scheller (.45 ACP) 3430 Ringe
9. Platz Josef Hummel (.45 ACP) 3351 Ringe